Nutzungsbedingungen, Datenschutzhinweise und Einwilligungserklärung

zur Nutzung des Learning Management Systems Moodle – genannt "eLearningLab" – an der Universität Passau

Nutzungsbedingungen

Herzlich willkommen auf der Lernplattform Moodle der Universität Passau!

Bevor Sie Moodle nutzen, lesen Sie bitte die folgende Datenschutzerklärung. Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte an das Moodle Support-Team unter der E-Mail Adresse moodle@uni-passau.de

§1a Teilnehmendenkreis

Wer aktiv an Kursen in Moodle teilnehmen will, muss in Moodle registriert sein. Mit Beginn der Registrierung als Nutzer/in werden die von Ihnen eingegebenen oder mit Ihrer Nutzung automatisch anfallenden Daten - auch Ihre IP-Adresse - verarbeitet. Soweit diese auf Ihre Person und nicht nur auf eine fingierte Identität verweisen, handelt es sich um personenbezogene Daten. Darum gelten auch für das Universität Passau Moodle die einschlägigen Datenschutzgesetze. Diese verlangen vor allem die eingehende Information über Art und Umfang der Erhebung von personenbezogenen Daten und Art und Weise ihrer weiteren Verarbeitung.

Nach dem Login können Sie diese Daten jederzeit über Ihr persönliches Profil einsehen, wenn Sie auf Ihren Namen klicken. Sie können Ihre Profildaten um weitere freiwillige Angaben ergänzen. Dies gilt auch für externe Nutzende im Rahmen von Arbeitsgruppen an der Universität Passau.

Die Nutzerinnen & Nutzer verpflichten sich, ihre Zugangsdaten geheim zu halten, insbesondere Anmeldename und Passwort nicht an Dritte weiterzugeben. Sie haften für jeglichen Missbrauch ihres jeweiligen Accounts, der aufgrund ihres Verschuldens entsteht. Nutzerinnen & Nutzer haben sicherzustellen, dass ihre E-Mail Adresse stets gültig und funktionsfähig ist.

§1b Teilnehmendenkreis

Für Studierende und Mitarbeitende der Universität Passau gilt zudem:

Diese Registrierung erfolgt mit der ersten Anmeldung mittels ZIM-Kennung der Universität Passau bei Moodle. Dabei wird Ihr Name automatisch übernommen. Zur Kommunikation mit Moodle wird die universitäre E-Mail-Adresse, die jede/r Studierende mit der Immatrikulation und andere Hochschulangehörige durch allgemeinen Benutzungsantrag erhält, übernommen.

§2 Kursräume

Dozierende können ihre Kurse mittels Vergabe eines Zugangsschlüssels auf einen eingegrenzten Personenkreis beschränken. Die Zugangsschlüssel zu den Kursen geben allein die Dozierenden oder die von ihnen Beauftragten aus. Im Missbrauchsfalle können die Zugangsschlüssel geändert werden. Zugangsschlüssel und andere Passwörter dürfen nicht unverschlüsselt per E-Mail oder über Social-Media-Plattformen bekannt gegeben werden. Die zugewiesene Benutzerkennung und das dazugehörige Passwort dürfen nicht weitergegeben werden. Dozierende können Rollen mit geringeren Berechtigungen an andere in Moodle registrierte Nutzerinnen & Nutzer weitergeben. Die Rolle eines/einer Dozierenden können nur Mitglieder der Universität erhalten, die auf die Datenschutzrichtlinien verpflichtet wurden. Nutzerinnen & Nutzer können sich jederzeit aus einem Kursraum als Nutzer/in wieder austragen, indem sie im jeweiligen Kursraum im Block an der Seite auswählen, dass sie sich austragen wollen.

§3 Umgang mit Urheberrechten und anderen gesetzlichen Vorgaben

Jede/r Nutzer/in ist zur Einhaltung der Gesetze, insbesondere zur Wahrung von Persönlichkeits-, Urheber-, Leistungs- und Markenschutzrechten verpflichtet. Es ist Nutzenden darüber hinaus nicht gestattet, das Learning-Management-System Moodle für Werbe- und Marketingbotschaften zu verwenden. Jede/r Nutzer/in ist verantwortlich für die Materialien, die er/sie aus eigenen oder externen Quellen, auch RSS-Feeds, in das Learning Management System Moodle einbringt. Nutzende verpflichten sich darüber hinaus, keine Anwendungen auszuführen, die zu einer Veränderung der Datenstruktur von Moodle führen können. Die Urheberrechte aller in das Learning Management System Moodle eingebrachten Informationen und Materialien, von Nutzerinnen & Nutzern erstellte oder externe Dokumente, sollen von jedem/jeder Teilnehmenden anerkannt und beachtet werden. Die Universität Passau als Betreiber wird von Ansprüchen Dritter in diesem Zusammenhang freigestellt.

Nutzerinnen und Nutzer haben bei der Nutzung von Moodle weiter zu gewährleisten, dass sie nicht gegen geltendes Recht verstoßen, insbesondere:

  1. nicht eine Straftat oder Ordnungswidrigkeit begehen, insbesondere keine anderen Nutzenden zu belästigen oder zu beleidigen, verleumderische oder bedrohende Inhalte einzustellen oder solche an andere Nutzende zu verschicken.
  2. nicht gegen das Urheberrecht zu verstoßen, insbesondere Vervielfältigungsstücke aller Art der eingestellten Lerninhalte zu erzeugen oder diese Inhalte an Dritte während oder nach der Nutzungsberechtigung weiterzugeben.
    Ausgenommen ist die unvermeidliche Herstellung automatischer temporärer Kopien durch den verwendeten Browser sowie das Ausdrucken von Inhalten zu privaten Lernzwecken.
  3. nicht gegen Jugendschutzvorschriften verstoßen.

Datenschutzhinweise

1. Freiwilligkeit

Die Benutzung von Moodle ist Ihnen grundsätzlich freigestellt.

2. Verarbeitung personenbezogener Daten

  1. Für die Nutzerverwaltung, Authentifizierung von Nutzerinnen & Nutzern und Durchführung virtueller oder hybrider Lehrveranstaltungen werden nachfolgend genannte personenbezogene Daten verarbeitet: Bei der ersten Anmeldung, Ihrer Registrierung in Moodle, werden Ihr Nachname, Ihr Vorname sowie Ihre E-Mail-Adresse in die Moodle-Datenbank übertragen.
  2. Für Studierende und Mitarbeitende der Universität Passau werden zudem die Benutzerkennung (ZIM-Kennung) sowie die universitäre E-Mail-Adresse automatisch beim ersten Login übertragen. Diese Daten werden vom jeweiligen Authentifizierungssystem der Universität Passau bezüglich der Berechtigung zur Nutzung des Learning Management Systems Moodle verglichen. Die übertragenen Daten sind an der Universität Passau bereits gespeichert und zwingend erforderlich für die Nutzung von Moodle.
  3. In ihrem jeweiligen persönlichen Profil können die Nutzerinnen & Nutzer Personenbeschreibung, Bild und weitere Daten angeben. Ihre Rolle (Dozent/in oder Student/in) sowie die oben genannten Daten können von Dozierenden und anderen Teilnehmer/innen eingesehen werden. Die Sichtbarkeit der E-Mail-Adresse im Nutzerprofil für andere Nutzerinnen & Nutzer kann eingestellt werden: sie kann ausgeblendet werden, nur für Teilnehmer/innen der von Ihnen belegten Kurse oder für alle Nutzerinnen & Nutzer sichtbar sein. Für Administratoren und Dozierende ist Ihre E-Mail-Adresse im Nutzerprofil immer sichtbar. Ebenso werden Angaben zu Stadt/Ort und Land durch Moodle systemseitig abgefragt.
  4. Von einer Teilung fremder personenbezogener Daten an Dritte ist in der Regel abzusehen, da dies datenschutzrechtlich schwer zu rechtfertigen ist.
  5. Eine Veröffentlichung von Moodle-Kursen zu Präsentationszwecken ist ausschließlich durch das Exportieren der im Kurs enthaltenen Daten ohne Nutzerdaten in einem neuen Kurs zulässig. Personenbezogene Daten sind vor der Veröffentlichung aus den Kursinhalten zu entfernen bzw. zu anonymisieren. Für die Präsentation von Teilnehmerbeiträgen ist die Zustimmung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erforderlich.

3. Chat

Der Chat ermöglicht die Kommunikation mit anderen Nutzerinnen & Nutzern in Echtzeit. Nachrichten, die Sie im Chat einbringen, sind mit dem Tag und der Uhrzeit des Beitrags, Ihrem Namen und soweit Ihr Profil ein Bild enthält auch mit diesem für alle Kursteilnehmer/innen sichtbar.

4. Foren

In Foren können Kursmitglieder und Arbeitsgruppen zeitversetzt miteinander kommunizieren. Beiträge sind mit Datum und Uhrzeit des Beitrags, Ihrem Namen und soweit Ihr Profil ein Bild enthält auch mit diesem für alle Kurteilnehmerinnen & Kursteilnehmer sichtbar. Beiträge, die Sie z. B. innerhalb von Foren verfassen, sind auch zu einem späteren Zeitpunkt, wenn Sie nicht mehr als Nutzer/in aktiv sind, verfügbar. Diese Beiträge sind vergleichbar mit Leserbriefen in einer Zeitung. Nach der Veröffentlichung kann man diese auch Jahre später noch nachlesen.

5. Mitteilungen

Wenn Sie sich als Nutzer/in in Kursen eintragen, erhalten Sie aus diesen Kursräumen Nachrichten per E-Mail. In Ihrem persönlichen Profil können Sie wählen, wie Sie E-Mails aus https://moodle.uni-passau.de erhalten. (z. B. Einzel-E-Mails oder tägliche Zusammenfassungen der von Ihnen abonnierten Foren) Diese Einstellung können Sie dort jederzeit anpassen. Dozierenden steht in ihren Kursen und Arbeitsgruppen eine Liste der Teilnehmer/innen für Sammelmitteilungen zur Verfügung.

6. Glossar und Wiki

Beiträge im Glossar und im Wiki sind mit dem Tag, der Uhrzeit des Beitrags, Ihrem Namen und soweit Ihr Profil ein Bild enthält auch mit diesem versehen und für die anderen Moodle- Nutzerinnen & Nutzer sichtbar.

7. Logdaten

Über die in der Anmeldung selbst angeforderten o. g. Informationen hinaus protokolliert die https://moodle.uni-passau.de zugrunde liegende Software Moodle, zu welcher Zeit welche Nutzerinnen & Nutzer auf welche Bestandteile der Seite und auf welche Profile anderer Nutzerinnen & Nutzer zugreifen. Protokolliert wird ferner je nach Ausgestaltung des einzelnen Angebots, ob Sie gestellte Aufgaben erledigt, ob und welche Beiträge Sie in den eventuell angebotenen Foren geleistet und ob und wie sie in Workshops oder Tests mitgewirkt haben. Die Logdaten sieht jede/r Teilnehmer/in bezüglich seiner/ihrer eigenen Daten. Den Dozierenden werden die Daten in aggregierter und anonymisierter Form zur Verfügung gestellt, dazu werden anonyme Nutzungsstatistiken erstellt.

8. RSS-Feeds u.a.

Externe Informationen können nicht nur durch Links/Verweise auf Drittsysteme kenntlich und aktiv nutzbar gemacht werden, sondern auch beispielsweise als Bilddatei, IFrame o. Ä. aus anderen Webangeboten (z.B. RSS-Feeds) direkt in eine Moodle-Seite eingebunden sein. In diesem Fall übermittelt Ihr Browser auch an das Drittsystem Daten.

9. Löschung von Daten

Personenbezogene Angaben der Profilseite werden mit Ablauf des Semesters, in dem die Exmatrikulation erfolgt, gelöscht. Profildaten, die Sie zur freien Gestaltung Ihres Profils freiwillig eingegeben haben, können Sie jederzeit selbst löschen. Die Löschung eines Kurses kann jederzeit durch die Dozierenden veranlasst werden. Damit werden auch die Beiträge der Studierenden innerhalb des Kurses gelöscht. Beiträge und Kommentare in Foren, Wikis und im Glossar sowie von bereit gestellten Dateien sind auch nach der Deaktivierung Ihres Moodle-Zugangs für andere Nutzerinnen & Nutzer abrufbar, bis der entsprechende Kurs oder die entsprechenden Aktivität gelöscht wird. Logdaten werden nach 180 Tagen, dem ungefähren Zeitraum eines Semesters, dauerhaft gelöscht.

10. Datensicherheit

Nur registrierte Nutzerinnen & Nutzer können in Moodle arbeiten. Die Kommunikation mit dem Learning Management System erfolgt über eine verschlüsselte und authentifizierte Verbindung. Die Kursräume sind vor der Indizierung durch Suchmaschinen geschützt. Zur eventuell erforderlichen Wiederherstellung des Systems wird ein Backup mit einer festen Aufbewahrungszeit erstellt.

11.Cookies

Für den Zugriff auf Moodle müssen über Ihre Browsereinstellungen temporär Cookies zugelassen werden.

12. Administration

Administratoren haben Zugang zu allen innerhalb des Learning Management Systems Moodle entstehenden Daten. Sie dürfen davon nur im eng begrenzten Rahmen ihrer Aufgaben Gebrauch machen. Im Administrationsprozess werden keine personenbezogenen Daten an Dritte weitergeben, auch nicht in anonymisierter Form. Gesetzliche Übermittlungspflichten bleiben davon unberührt.

13. Auskunfts- und Berichtigungsrecht

Nach dem bayerischen Landesdatenschutzgesetz haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu beantragen und/oder unrichtig gespeicherte Daten berichtigen zu lassen. Ein Auskunfts- oder Berichtigungsersuchen richten Sie bitte an u. g. zuständige Stelle.

14. Haftungsausschluss

  1. Das Zentrum für Informationstechnologie und Medientechnik (ZIM) ist Diensteanbieter der E-Learning-Plattform im Sinne des § 10 Telemediengesetz.
  2. Das Zentrum für Informationstechnologie und Medientechnik (ZIM) ist danach für die fremden Informationen, die sie in Moodle übermitteln oder zu denen sie Zugang zur Nutzung in Moodle gewähren, grundsätzlich nicht verantwortlich.
  3. Etwas anderes gilt nur dann, wenn das Zentrum für Informationstechnologie und Medientechnik (ZIM) als Diensteanbieter Kenntnis von den rechtswidrigen Handlungen oder Informationen erhält und nicht unverzüglich tätig wird, um diese Informationen zu entfernen oder den Zugang zu ihnen sperren, sobald sie Kenntnis erlangt haben.
  4. § 10 S. 2 TMG findet im Falle des Zentrums für Informationstechnologie und Medientechnik (ZIM) keine Anwendung. Das Zentrum für Informationstechnologie und Medientechnik (ZIM) macht sich darüber hinaus Inhalt, der innerhalb seines Angebots per Hyperlinks durch Nutzende von Moodle zugänglich gemachten fremden Websites ausdrücklich nicht zu eigen und kann deshalb für deren inhaltliche Korrektheit, Vollständigkeit und Verfügbarkeit keine Gewähr leisten. Für rechtswidrige Inhalte der hinter den Hyperlinks befindlichen Internetseiten haftet das Zentrum für Informationstechnologie und Medientechnik (ZIM) ebenfalls nicht.

Einwilligungserklärung

Mit der Registrierung und Nutzung von https://moodle.uni-passau.de geben Sie in Kenntnis der obenstehenden Nutzungsbedingungen und Datenschutzhinweise Ihre Einwilligung zu der bezeichneten Datenerhebung und -verwendung.

Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Damit wird Ihr Nutzungszugang zu https://moodle.uni-passau.de gelöscht. Schreiben Sie dazu eine E-Mail an: moodle@uni-passau.de.

Zuständige Stelle:

Universität Passau
Zentrum für Lehrerbildung und Fachdidaktik
Gottfried-Schäffer-Str. 20
94032 Passau
Tel. 0851/509-2633
moodle@uni-passau.de